News

Feuerwehralarmübung in Halle/Saale

Am Samstag, den 28.09.2019, fand auf dem Gelände der Finsterwalder Transport und Logistik GmbH eine große Einsatzübung der Feuerwehr Halle (Saale) statt.

Einheiten und Spezialkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr trainierten an diesem Vormittag taktische- und technische Abläufe zur Rettung von Personen, die bei einem Störfall in einem Lagerbereich durch Gefahrstoffe verletzt und kontaminiert wurden.

Der Ablauf der Übungsmaßnahmen wurde in Zusammenarbeit mit Finsterwalder erarbeitet, welche gleichzeitig interne, sicherheitsrelevante Absprachen und Festlegungen getestet und überprüft hat. Die Verantwortlichen der Firma Finsterwalder legen dabei einen hohen Sicherheitsstandard vor.
In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Halle (Saale), die in regelmäßigen Abständen Besichtigungen der Logistikhallen vornehmen, werden alle Komponenten stets geprüft, um den Schutz für die Mitarbeiter sowie für die Bürger der Stadt Halle (Saale) jederzeit zu gewährleisten.
Mit den Übungsmaßnahmen wurde um 09:00 Uhr begonnen. In einem angenommenen Szenario stürzte bei Beladearbeiten ein 1000 l Behälter von der Hebevorrichtung eines Gabelstaplers. Durch das Abstürzen des ca. 1 t schweren Behälters, wurden mehrere Gebinde mit Gefahrstoffen beschädigt und ein Mitarbeiter eingeklemmt. Dabei kam es zur Kontamination mit dem auslaufenden Gefahrstoff. Ein weiterer Mitarbeiter, der einen Rettungsversuch  ausführte,  wurde ebenfalls durch den Gefahrstoff benetzt und dabei lebensgefährlich verletzt.

Einheiten der Berufsfeuerwehr führten eine technische Rettung aus, indem sie mit Rettungsgeräten den eingeklemmten Mitarbeiter befreiten. Die verletzten Personen wurden umgehend aus dem Gefahrenbereich gerettet und der Dekon-Einheit der Ffw Reideburg übergeben. Begleitet von Spezialisten führten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr lebensrettende Dekontaminations-Maßnahmen durch. 

Die Dekon-Kräfte wurden im Vorfeld durch CBRN Ausbilder der Feuerwehr Halle(Saale)  geschult und vorbereitet. Das Vorgehen, die Ausführungen von Dekontechniken sowie der Gesamtablauf der Dekontaminationsmaßnahmen wurden durch Beobachter bewertet, da diese Einsatzübung die Abschlussprüfung des Lehrganges darstellte.
Der Lehrgang „Dekontamination von Personen“ ist in seiner Form einzigartig. Die Inhalte und der Ablauf wurden in Halle (Saale) entwickelt und sind für die Spezialisierung von Einsatzkräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie des Katastrophenschutz gedacht.

Die Feuerwehrübungen sind Bestandteil des Sicherheitskonzeptes der Finsterwalder Transport und Logistik GmbH.
Einsatzübungen sind dabei der sichtbare Teil der Zusammenarbeit. Sie dienen dazu die Ortskenntnisse der Rettungskräfte zu verbessern und Einsatzabläufe zu optimieren.
Die gewonnenen Erfahrungen sind für die Rettungskräfte auch bei Einsätzen in anderen Industrieunternehmen hilfreich.
Für die Finsterwalder Unternehmensgruppe ist es ein wichtiger Beitrag zur Standortsicherheit.





Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies für die folgenden Anbieter:


Ablehnen Auswahl aktzeptieren Alle Cookies akzeptieren